heartcontrol.de
Fit für den Notfall

Aktuelle Pressemeldungen



Kreisbote vom 22.06.2020

Gaffern einen Riegel vorschieben

Feuerwehr bekommt Sichtschutzwand






+
Marcus Worm (links) spendet der Feuerwehr Buchloe eine Sichtschutzwand, nachdem Thomas Seitz (rechts) im Radio von seinen Erfahrungen mit Gaffern berichtete.
© Freiwillige Feuerwehr Buchloe





Buchloe – Mit dem Slogan „Gaffen geht gar nicht“ setzt sich der Radiosender Bayern 3 seit Längerem zusammen mit dem ADAC, der Deutschen Polizeigewerkschaft Bayern und dem Bayerischen Landesfeuerwehrverband gegen Sensationsgier und für mehr Sicherheit auf den Straßen ein.

Im Frühjahr hatte Thomas Seitz (rechts) von der Freiwilligen Feuerwehr Buchloe im Radio seine persönlichen Eindrücke von einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 96 geschildert und von neugierigen und sensationsgierigen Gaffern berichtet. Dabei verwies er auch auf aufstellbare Sichtschutzwände, die Abhilfe schaffen könnten, aber teuer in der Anschaffung seien. Hörer Marcus Worm (links) aus Waldbrunn bei Würzburg meldete sich daraufhin ebenfalls beim Sender und bot an, der Buchloer Feuerwehr eine Sichtschutzwand zu spenden, wie er es in der Vergangenheit schon für andere Wehren getan habe.


Main-Post vom 04.02.2019

Die Opfer von Unfällen vor der Willkür und dem gedankenlosen Handeln einiger Mitmenschen zu schützen, ist Marcus Worm von der Firma heartcontrol eine Herzensangelegenheit. Jetzt hat er zusammen mit Kreisbrandinspektor Winfried Weidner einen Sichtschutz mit der Aufschrift „No Photos“ an die Feuerwehr Greußenheim überreicht. Kommandant Reinhold Seubert, Vorsitzender Frank Hetzer und dessen Stellvertreter Benedikt Steinmetz dankten für die Spende.

Marcus Worm ist Notfallsanitäter und Dozent für Notfalltraining und hat bereits fünf Wehren mit diesem Sichtschutz ausgestattet, heißt es in einer Pressemitteilung. Als Berufsfeuerwehrmann und Notfallsanitäter wurde er oft bei Einsätzen mit dem rücksichtslosen Verhalten Schaulustiger konfrontiert. Gaffer und Schaulustige behindern und beschimpfen immer öfter die Einsatz- und Rettungskräfte bei Unfällen, Feuer- und Katastropheneinsätzen. Die Sensations- und Neugierde als „schnellster Berichterstatter“ vor Ort Bilder und Kommentare ins Netz zu stellen, überwiegt anscheinend vor der Überlegung „Was tue ich hier eigentlich?“, so die Mitteilung weiter. Seine Hoffnung, durch den dezenten Hinweis an das Gewissen der Schaulustigen zu appellieren und das Ablichten und ins Netz stellen von Unfällen zu vermeiden. Im Inspektionsraum Würzburg West wurden damit bereits einige Sichtschutzplanen an die Wehren überreicht.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachrichtenblatt der Gemeinde Uettingen vom 23.12.2018

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Amtsblatt der Gemeine Randersacker vom 21.09.2019

Auch kleinere Ortsfeuerwehren können von der Aktion "Sichtschutz gegen Gaffer" profitieren. Am 10. September überreichte Sponsor Marcus Worm, Firma heartcontrol.de, den Verantwortlichen der FFW Lindelbach am Rathaus in Randersacker eine Sichtschutzplane.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Main-Post vom 21.08.2018


Kürzlich wurden in Kist drei Sichtschutzplanen an Freiwillige Feuerwehren im Landkreis Würzburg übergeben, heisst es in einer Pressemitteilung. Sponsor Marcus Worm von der Firma heartcontrol überreichte die Planen am Feuerwehrgerätehaus im Beisein von Kreisbrandinspektor Winfried Weidner an die Verantwortlichen der Feuerwehren von Eisinegn, Kist und Kleinrinderfeld. Damit wurden im Großraum Würzburg bisher circa 25 Sichtschutzwände an Feuerwehren übergeben.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------